Produkttipps

Wie verarbeitet man Íko-Wachs?



für eine problemlose Verarbeitung des umweltfreundlichen Íko-Wachses beachten Sie bitte die folgenden Tipps:

Íko-Wachs wird getaucht oder gegossen bei einer Temperatur von 55║ C.

Íko-Wachs tauchen

Getauchte Kerzen aus 100 % Íko-Wachs sollten maximal 1 cm Durchmesser haben, da dickere Kerzen beim Abkühlen reissen. Dochtmass: Flachdocht 3x12.

Íko-Wachs giessen

Zum Giessen von 100 % Íko-Wachs-Kerzen eignen sich am Besten kurze, schmale und runde Formen wie unsere Glockenkerze Nr. 2 und Stumpenkerzen Nr. 1, überraschend gute Ergebnisse erzielt auch der Sternkegel und der Kegel. Dickere, lange Kerze können beim Abkühlen reissen. Fügt man 10% Paraffin T119 zu, reissen die Kerzen weniger schnell. ACHTUNG: die Giesstemperatur muss dann 65║ C sein.

Wir empfehlen die folgenden Dochtmasse:

Glockenkerze Nr. 2 Flachdocht 3x14
Stumpenkerze Nr. 1 Flachdocht 3x16
Kegel Flachdocht 3x14
Sternkegel Flachdocht 3x16

Íko-Wachs-Kerzen können tropfen. Wir empfehlen daher, die Kerzen mit dem Gildewerk Coatingwachs zu übertauchen. Durch den höheren Schmelzpunkt (Tauchtemperatur 75║ C) entsteht eine Wand die das Tropfen weitgehend verhindert.

Sehr einfach und problemlos ist auch das Füllen von Töpfchen und Gläseren. Wir empfehlen Wachsdocht PPB-00010 mit einem Dochtfuss (PVH-2K300) Mögen Sie Duftkerzen? Mischen Sie dann maximal 10% Duftparaffin zum Íko-Wachs und füllen diese Mischung in ein Votivglas.

Die Entwicklung des Íko-Wachses ist noch nicht abgeschlossen. Neuigkeiten erhalten Sie:

  • auf unserer Webseite
  • in den Produktneuheiten
  • indem Sie einfach anrufen

    Gebrauchsanleitung Wie verarbeitet man Íko-Wachs?

    « zurück